Sport

Liverpool verkürzt Rückstand auf ManCity

24.01.2022 • 20:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Liverpool jubelte über einen Sieg gegen Crystal Palace.
Liverpool jubelte über einen Sieg gegen Crystal Palace. AP

Auch Chelsea gewann, Arsenal ließ Punkte liegen.

Liverpool ist in der englischen Fußball-Premier-League näher an Spitzenreiter Manchester City herangekommen. Die “Reds” feierten am Sonntag einen 3:1-Auswärtssieg gegen Crystal Palace, liegen nun neun Punkte hinter dem Titelverteidiger und haben obendrein ein Spiel in der Hinterhand. City war bereits am Samstag gegen das von Ralph Hasenhüttl gecoachte Southampton nicht über ein 1:1 hinausgekommen.

In Abwesenheit der beim Afrika-Cup engagierten Stürmerstars Mohamed Salah und Sadio Mane erzielten Virgil van Dijk (8.), Alex Oxlade-Chamberlain (32.) und Fabinho (89./Elfmeter) die Liverpool-Tore, für den Ehrentreffer von Crystal Palace sorgte Odsonne Edouard (55.).

Auch der Dritte Chelsea verkürzte den Rückstand auf die Spitze dank eines Heim-2:0 über Tottenham, 13 Zähler fehlen nach Verlustpunkten gerechnet nun auf City. Hakim Ziyech mit einem Schlenzer von der Strafraumgrenze ins Kreuzeck (47.) und Thiago Silva mit einem Kopfball nach Freistoßflanke von Mason Mount (55.) fixierten den bereits dritten Erfolg der “Blues” über den Londoner Stadtrivalen in diesem Jahr. Zuvor hatte der Champions-League-Sieger zweimal im Liga-Cup-Semifinale die Oberhand behalten. Für Tottenham war es die erste Liga-Pleite seit dem Amtsantritt von Trainer Antonio Conte.

Arsenal musste sich vor eigenem Publikum gegen Schlusslicht Burnley mit einem 0:0 begnügen und verlor damit wichtige Punkte im Rennen um einen Champions-League-Platz.