Sport

Bastianini siegt, Bagnaia kam zu Sturz

15.05.2022 • 16:06 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Große Freude bei Enea Bastianini
Große Freude bei Enea Bastianini AP

Beim Moto-GP von Frankreich feierte der Italiener Bastianini dritten Saisonsieg.

Enea Bastianini hat am Sonntag den Motorrad-Grand-Prix von Frankreich gewonnen. Der italienische Ducati-Pilot setzte sich in Le Mans in der MotoGP-Klasse vor seinem Markenkollegen, dem Australier Jack Miller, und dem Spanier Aleix Espargaro auf Aprilia durch. Bastianini verbesserte sich nach seinem dritten Saisonsieg in der WM-Wertung auf den dritten Platz. WM-Titelverteidiger Fabio Quartararo (FRA/Yamaha) wurde Vierter und behielt die Gesamtführung.

Poleposition-Mann Francesco Bagnaia (ITA/Ducati) schied nach einem Sturz aus. Bester KTM-Pilot wurde wie zuletzt der Südafrikaner Brad Binder als Achter. Der Portugiese Miguel Oliveira schied nach einem Sturz aus.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.