Sport

Federer hofft auf Rückkehr in Wimbledon

03.07.2022 • 19:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Roger Federer (rechts) mit Novak Djokovic
Roger Federer (rechts) mit Novak Djokovic APA/AFP/ADRIAN DENNIS

Superstar Roger Federer hatte heute in Wimbledon seinen Auftritt. Allerdings im Anzug statt im Tennisgewand und anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Center Courts.

Superstar Roger Federer hat die Hoffnung auf eine Rückkehr als aktiver Tennisprofi nach Wimbledon noch nicht aufgegeben. Es fühle sich “unangenehm” an, in anderer Rolle auf dem Platz zu stehen, sagte der 40-jährige Schweizer im dunklen Anzug bei einer Zeremonie zum 100-jährigen Jubiläum des Centre Courts beim Rasen-Klassiker. “Ich habe vermisst, hier zu sein. Ich hoffe, dass ich noch einmal zurückkommen kann.” Federer hat in Wimbledon achtmal den Titel gewonnen.

Der 20-fache Grand-Slam-Turniersieger war im vergangenen August zum dritten Mal am rechten Knie operiert worden. Zuletzt stand er beim Viertelfinal-Aus in Wimbledon im Juli 2021 bei einem Match auf dem Tennisplatz. Bisher hat er für dieses Jahr unter anderem seine Teilnahme am Laver Cup Ende September zugesagt, dem Duell eines europäischen Teams mit einer Weltauswahl.

Bei der Veranstaltung im größten Stadion von Wimbledon wurden zahlreiche frühere Siegerinnen und Sieger wie Björn Borg, Billie Jean King und Rod Laver gefeiert. “Es ist eine Ehre, mit den absoluten Legenden unseres Sports auf dem Platz zu stehen, die den Weg für unsere Generation geebnet haben”, sagte Novak Djokovic, der dieses Jahr seinen siebenten Wimbledon-Titel anstrebt.