Sport

Spannende Zeiten bei der Austria

28.07.2022 • 15:25 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Adriel Silva hat bei der Austria bis Sommer 2023 verlängert. <span class="copyright">Austria Lustenau</span>
Adriel Silva hat bei der Austria bis Sommer 2023 verlängert. Austria Lustenau

Der zuletzt verletzte defensive Mittelfeldspieler Adriel Silva hat seinen Vertrag bei Austria Lustenau bis zum Sommer 2023 verlängert. In Lustenau herrscht Aufbruchstimmung.

Bei der Austria herrschen aktuell spannende Zeiten. Kein Wunder, hat man doch am Sonntag gleich am ersten Spieltag mit dem 2:1-Sieg gegen Tirol eine Uralt-Marke ausgelöscht: Bis zum Sonntag datierte der letzte Sieg in der Bundesliga auf den 11. September 1999 – damals ein 1:0-Heimsieg gegen Salzburg; und zwar wohlgemerkt Austria Salzburg, die Mozartstädter wurden von Hans Krankl trainiert, das Tor erzielte Armand Benneker. Diese klingenden Namen zeigen allein schon auf, wie lange das her ist. Die Austria Salzburg von damals gibt es so nicht mehr, Krankl als Trainer ebenso nicht mehr, und Benneker arbeitet seit sechs Jahren als Scout bei Manchester United.

Wucht fürs Mittelfeld

Bei der Lustenauer Austria also sind sie gut in die Saison gestartet, auch wenn sich die Grün-Weißen sicher noch steigern müssen. Aber für die Stimmung war der Auftaktsieg natürlich Gold wert. Sehr wertvoll für Lustenau ist nun auch, dass es ihnen gelungen ist, den Vertrag von Adriel Silva bis Sommer 2023 zu verlängern, obwohl der Brasilianer bislang nur ein Ergänzungsspieler war. Austrias Sportkoordinator Alexander Schneider betont: „Wir freuen uns, dass Adriel der Austria erhalten bleibt. Adriel bringt durch seine körperliche Robustheit eine Qualität in unser Mittelfeld, die wir sonst nicht haben. Wir glauben, dass ihm seine Spielart in der Bundesliga noch mehr entgegenkommen wird und wir deshalb mit ihm noch viel Freude haben werden.“

Der wuchtige defensive Mittelfeldspieler kam im Vorjahr zur Austria und brachte es in der Aufstiegssaison auf 21 Einsätze bei 623 Einsatzminuten. Im April erlitt Adriel Silva gegen Blau-Weiß Linz einen komplizierten Schlüsselbeinbruch und fiel im Saisonfinale aus. In der kommenden Woche steigt der Südamerikaner wieder voll in das Mannschaftstraining ein und steht Austria-Trainer Markus Mader somit zeitnah wieder als Option für das defensive Mittelfeld zur Verfügung.
„Ich bin sehr glücklich, dass ich meinen Vertrag bei der Austria verlängert habe und nun die Chance bekomme, mich in der Bundesliga zu beweisen. Ich fühle mich wieder sehr gut und bin sehr motiviert. Ich werde auf dem Platz immer das Maximum für die Mannschaft und den Verein geben“, so Adriel Silva.