Sport

Juventus verliert beim Tabellenletzten

18.09.2022 • 21:21 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Bei Juventus ist aktuell der Wurm drin.
Bei Juventus ist aktuell der Wurm drin. AP

Juventus Turin unterlag Monza mit 0:1.

Udinese Calcio hat seinen Siegeszug in der Serie A fortgesetzt. Der Club aus dem Friaul bezwang am Sonntag den italienischen Fußball-Vizemeister Inter Mailand vor eigenem Publikum 3:1 und liegt als Zweiter weiter nur einen Punkt hinter Leader Atalanta Bergamo, der bei 17 Zählern hält. Atalanta war bei der AS Roma danach mit 1:0 (1:0) erfolgreich. AC Milan und SSC Napoli hatten ab 20.45 Uhr die Chance, mit einem Sieg im direkten Duell mit Bergamo gleichzuziehen.

In Udine stand es bis zur 84. Minute noch 1:1, dann trafen Jaka Bijol sowie in der Nachspielzeit Tolgay Arslan und schossen Udine zum fünften Sieg in Folge. Atalanta war in der Hauptstadt dank eines Treffers des 18-jährigen Giorgio Scalvini (35.) siegreich, Ex-Sturm-Graz-Akteur Rasmus Höjlund leistete die Vorlage. Roma-Coach Jose Mourinho sah nach heftiger Schiedsrichterkritik die Rote Karte (57.).

Indes kassierte der kriselnde Rekordmeister Juventus Turin bei Nachzügler Monza eine 0:1-(0:0)-Niederlage und bescherte dem Gegner den ersten Saisonsieg. Eingeleitet wurde die Schmach vom neu geholten Angel Di Maria mit einer Unbeherrschtheit. Der Argentinier sah für ein Nachschlagen in der 40. Minute die Rote Karte. Monza traf durch den Dänen Christian Gytkjaer eine gute Viertelstunde vor Schluss.

Der Druck auf Trainer Massimiliano Allegri erhöht sich damit weiter. In der Champions League steht der italienische Vorzeigeclub nach zwei Runden und zwei Niederlagen, zuletzt daheim gegen Benfica Lissabon, schon unter Druck. In der Serie A gab es bisher erst zwei Siege, man steht – sechs Punkte hinter Udinese – auf Platz acht.