Unfälle

Großeinsatz der Feuerwehr – Stall in Laterns in Vollbrand

06.07.2020 • 06:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Laterns am 06.07.2020  Brand Bauernhaus Laterns Vollbrand FW Feuerwehr Laterns und Rankweil, EL Einsatzleiter Bruno Nesensohn
Stall- und Tennengebäude wurden ein Raub der Flammen, das Wohnhaus schwer beschädigt.Mathis

Am Montagmorgen bekämpften 80 Feuerwehrleute einen Brand auf einem Bauernhof in Laterns. Stall- und Tennengebäude wurden durch das Feuer vollständig zerstört.

Aus bislang unbekannter Ursache entstand am Montagmorgen in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Laterns im Stall- und Tennenbereich ein Brand, welcher in weiterer Folge auch auf das angebaute Wohnhaus übergriff.

Wohnhaus unbewohnbar

Zum Zeitpunkt des Feuerausbruchs war das Anwesen unbewohnt, da sich die Eigentümer samt dem Viehbestand auf ihrer Vorsäßhütte befanden. Durch den Brand wurde der gesamte Stall- und Tennenbereich zur Gänze zerstört. Das Wohnhaus wurde ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen und ist dadurch unbewohnbar.

Niemand verletzt

Das Feuer wurde gegen 04:00 Uhr von der Tochter des Hauseigentümers, die im unmittelbaren Nahbereich des Brandobjektes wohnt, aufgrund von Knistergeräuschen entdeckt. Beim Brand und den Löscharbeiten wurden keine Personen verletzt. Es kamen auch keine Tiere zu Schaden.

80 Feuerwehrleute vor Ort

Die Löscharbeiten wurden von den Feuerwehren Laterns mit 40 Mann und vier Fahrzeugen, Rankweil mit 30 Mann und fünf Fahrzeugen und Feldkirch mit zehn Mann und zwei Fahrzeugen durchgeführt. Weiters befanden sich drei Rettungsfahrzeuge mit zehn Sanitätern am Brandort.

(VOL.AT)