Sport

Schneeberger und Lie schicken Grüße

02.03.2021 • 12:42 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Rosina Schneeberger musste mit dem Helikopter atransportiert werden
Rosina Schneeberger musste mit dem Helikopter atransportiert werden AFP

Skirennläuferin ist nach Beinbruch erfolgreich operiert worden.

Es waren zwei Stürze, die den Super-G beim Damen-Weltcup in Val di Fassa überschatteten. Rosina Schneeberger und Kajsa Vickhoff Lie verletzten sich schwer – doch am Tag danach gab es auch schon wieder gute Neuigkeiten. Die erste schon am frühen Morgen: Die 27-jährige Tirolerin Schneeberger wurde noch am Sonntagabend in der Universitätsklinik operiert, der Unterschenkelbruch wurde auf der Klinik in Innsbruck mit einem Marknagel stabilisiert.

Die ebenfalls gestürzte Norwegerin Kajsa Vickhoff Lie musste nach einem Beinbruch ebenfalls operiert werden. Die 22-Jährige klagte vor dem Eingriff in Innsbruck auch über ein geschwollenes Knie, wie der norwegische Verband mitteilte. Und doch sorgten beide auch für ein Bild, das ein wenig Mut gibt: Schneeberger postete auf ihrem Insa-Account eine Story, die sie nach der OP in einem Zimmer mit Lie zeigt. Und beide können bereits wieder lachen. Auf dass sie auch bald wieder Ski fahren werden!

Schneeberger und Lie schicken Grüße
Rosina Schneeberger und Kajsa Vickhoff LieSonstiges