Österreich

Infizierter Arzt behandelt Patienten

03.03.2021 • 18:55 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Obwohl er positiv auf das Coronavirus getestet wurde, behandelte der Arzt - ohne Mindestabstand und Maske - Patienten (Symbolbild)
Obwohl er positiv auf das Coronavirus getestet wurde, behandelte der Arzt – ohne Mindestabstand und Maske – Patienten (Symbolbild) APA/Helmut Fohringer

Der Mediziner im Salzburger Pongau wurde festgenommen.

Die Polizei hat am Mittwoch im Salzburger Pongau einen Mediziner wegen vorsätzlicher Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten festgenommen. Laut Polizei war der Arzt in den vergangenen Tagen positiv auf das Coronavirus getestet worden und hatte am Dienstag trotzdem noch einen Patienten ohne Mindestabstand und Maske in seiner Ordination behandelt. Die Quarantäneanordnung der Behörde ignoriert er dabei. Trotz Anzeige tauchte der Arzt erneut in der Ordination auf.

Daraufhin wurde die Exekutive verständigt. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete die Festnahme des Mannes – er ist in den Vierzigern – an, der Mediziner wurde in die Justizanstalt Salzburg gebracht. Ob es weitere potenziell betroffene Patienten oder andere Kontaktpersonen gibt – und wenn ja, wie viele -, war zunächst nicht bekannt.