Österreich

Bundesregierung bittet um Blutspenden

03.07.2022 • 19:36 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Dringender Aufruf der Bundesregierung, Blut zu spenden
Dringender Aufruf der Bundesregierung, Blut zu spenden APA/dpa/Jörg Carstensen

Die Reserven an Blutkonserven sind gering geworden.

Die Bundesregierung selbst hat sich nun in das Thema Blutspenden eingeschaltet. Bundeskanzler Karl Nehammer und Vizekanzler Werner Kogler rufen zum Blutspenden auf.

“Aktuell bewegt sich Österreich jedoch aufgrund niedriger Blutlagerstände auf einen Blutnotstand zu”, heißt es in einer Aussendung des Bundeskanzleramtes. “Die Bundesregierung ruft die Bevölkerung daher dringend zum Blutspenden auf.”

“Dramatische Situation”

Bundeskanzler Karl Nehammer: “Die Situation ist dramatisch, in unseren Spitälern gehen die Blutkonserven zur Neige. Ich bitte eindringlich darum: Nehmen Sie sich die Zeit, gehen Sie Blut spenden und retten Sie damit das Leben eines Mitmenschen. Schauen wir aufeinander und helfen wir einander. Das macht unser Land stark.”

Vizekanzler Werner Kogler: “Blut spenden rettet Leben. Jetzt sind wir alle gefordert: Alle, die können, möchten wir aufrufen, ihre Blutspende dem Österreichischen Roten Kreuz zur Verfügung zu stellen.”