Österreich

Wieder mehr Impfauffrischungen

03.09.2022 • 13:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Zahl der Auffrischungsimpfungen steigt wieder an
Die Zahl der Auffrischungsimpfungen steigt wieder an APA/HERBERT NEUBAUER

13.879 Covid-Schutzimpfungen wurden am Freitag in Österreich durchgeführt, davon waren 10.975 Auffrischungsimpfungen.

Nach dem Rückgang auf unter 1000 coronainfizierte Spitalspatienten am Freitag ist die Zahl der belegten Betten mit positiv Getesteten am Samstagvormittag weiter gesunken. 982 Betroffene lagen in heimischen Krankenhäusern, 14 weniger als am Vortag. 64 der Personen wurden intensiv behandelt, fünf weniger im Tagesvergleich. Drei Todesfälle kamen in 24 Stunden hinzu, außerdem wurden 3953 Neuinfektionen erfasst. Indes holten sich wieder mehr Personen eine Impfauffrischung.

Die Zahl der Neuansteckungen liegt unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 4199 Fällen. Die Sieben-Tage-Inzidenz je 100.00 Einwohner sank im Tagesvergleich von 339 auf 326 Fälle. Von den 50.237 PCR-Tests der vergangenen 24 Stunden fielen 7,9 Prozent positiv aus.

Das Burgenland meldete 137 weitere Fälle, Kärnten 322 und Niederösterreich 906. In Oberösterreich kamen 638 Infizierte hinzu, in Salzburg 165 und in der Steiermark 462. Tirol registrierte 175 positive Testergebnisse, Vorarlberg 113 und Wien 1035.

Bisher bereits knapp fünf Millionen Fälle

Seit Pandemiebeginn gab es in Österreich 4.921.112 bestätigte Fälle. Eine oder mehrere Infektionen hinter sich haben 4.839.413 Personen, innerhalb der vergangenen 24 Stunden galten 5588 als wieder frei vom Virus. Damit gab es am Samstag rund 62.000 aktive Fälle im Land.

13.879 Covid-Schutzimpfungen wurden am Freitag in Österreich durchgeführt, davon waren 10.975 Auffrischungsimpfungen nach der dreiteiligen Grundimmunisierung. Mehr Impfungen hatte es zuletzt am 16. Juli mit rund 16.000 Immunisierungen gegeben.

Insgesamt haben bisher 503.353 Personen im Land eine Auffrischung (vierter Stich oder darüber hinaus) erhalten. Diese ist nach den am Mittwoch aktualisierten Empfehlungen der Mediziner des Nationalen Impfgremiums (NIG) nun für alle Personen ab zwölf Jahren sechs Monate nach der letzten Impfung empfohlen. Auch bei den Drittimpfungen gab es am Freitag einen Anstieg auf fast 2500 Immunisierungen an einem Tag.