Lokal

Wolfsbarsch, Gambas und ein Glas Wein

29.07.2023 • 10:00 Uhr / 7 Minuten Lesezeit
Küchenchef Manfred Leitner ist für all die köstlichen Gerichte im „Schlossplatz 12“ verantwortlich.<span class="copyright"> Stiplovsek</span>
Küchenchef Manfred Leitner ist für all die köstlichen Gerichte im „Schlossplatz 12“ verantwortlich. Stiplovsek

Im Hohenemser „Schlossplatz 12“ warten ausgesuchte Weine, eine mediterran angehauchte Karte und besondere Events.

Hohenems macht sich: In den letzten Jahren hat sich die Stadt zu einem zentralen Anlaufpunkt für Freunde von Kultur, Geschichte und Kulinarik entwickelt. Die Wirtschaft blüht, zahlreiche kleine, feine Fachgeschäfte und eine bunte Gastronomie bevölkern das Ortsbild.

Im Stadtkern, unter der Adresse Schlossplatz 12, befindet sich das gleichnamige Lokal des Multigastronomen Christoph Piringer. In der kalten Jahreszeit werden die Gäste in der stylishen Lounge im Obergeschoß bewirtet, an der Bar, am Tisch oder vielleicht auch in einer der Loungeboxen. Insgesamt gibt es 40 Sitzplätze. Im Sommer zieht man in den Gastgarten um, dort ist es schön lauschig und eine Küche befindet sich ohnehin auch im Untergeschoß, hinter dem Raum mit dem großen Chef‘s Table.

Das Ambiente ist elegant und modern. <span class="copyright">Stiplovsek</span>
Das Ambiente ist elegant und modern. Stiplovsek

Das Ambiente ist elegant und modern nach dem Vorbild internationaler Lokale – Piringer ist viel auf Reisen und nimmt sich ständig neue Inspirationen mit. Aber: „Wir sind nicht nur für eine exklusives Klientel da. Man ist bei uns genauso auf ein Glas Wein oder einen Cocktail an der Bar willkommen wie auf ein komplettes Dinner“, so der Herr des Hauses.

Wein in jeder Preisklasse

Das Glas Wein ist ein gutes Beispiel dafür: Feine Tropfen sind hier in jeder Preisklasse zu haben. Das beginnt bei der günstigen Flasche vom aufstrebenden Winzer bis zu richtig großen Namen wie der französischen Domaine de la Romanée-Conti – dafür wird dann auch mal ein höherer Betrag fällig. Generell lege man aber viel Wert auf eine fair bepreise Weinkarte mit Fokus auf österreichische, italienische und französische Erzeugnisse, aber etwa auch deutsche Rieslinge, die in den letzten Jahren immer mehr im Kommen sind.
Zu guten Weinen gehört natürlich auch gutes Essen – dafür sorgt in dem im Oktober 2022 mit Sopft Opening gestartetem und im Frühjahr vollends eröffneten Lokal in erster Linie der Vorarlberger Kult-Koch Manfred Leitner (ehemals u.a. Gemsle, Tapas Bar Dornbirn). Der versierte „chef“ kreiert wöchentlich eine neue Speisekarte. Die reicht vom gutbürgerlichen Stil zur internationalen, oftmals mediterranen Küche, aber immer mit Leitners eigenem Touch.

Die köstliche "Seafood-Paella" für zwei. <span class="copyright">Piringer </span>
Die köstliche "Seafood-Paella" für zwei. Piringer 

Auf der regulären Sommerkarte steht natürlich ein Schnitzel, allerdings vom bekanntermaßen besonders schmackhaften Duroc-Schwein. Die „Seafood-Paella“ für zwei Personen wird im Pfännchen serviert, mit butterzartem Fisch, genau richtig bissfestem Reis und schöner Würze. Besonders spannend bei den Vorspeisen ist der Garnelencocktail: Knackfrische Meeresfrüchte, dazu jeweils separat serviert drei erfrischende Saucen zum Dippen.

Tapas-Karte

Dazu gibt es jede Woche eine neue Auswahl an Tapas, gerne zum Teilen: „Gambas y chorizo“, also Garnelen mit pikanter spanischer Wurst also, gehören schon zu den Favoriten. Aber auch eine schön kalte Gazpacho mit Jakobsmuscheln ist zu finden. Oft auf der Karte steht Wolfsbarsch, etwa mit Fenchel-Pernod-Risotto. Auch Zünftiges darf es geben, beispielsweise Kalbsbratwurst mit Rösti und Zwiebeljus. Auf die Vegetarier vergisst man natürlich nicht – aktuell besonders empfehlenswert sind die Pfifferlingsnudeln. Danach gerne eine Desservariation!
Wichtig sind in der Küche am Schlossplatz saisonale Zutaten und ein faires Preisleistungsverhältnis. Zusätzlich zum „normalen“ Restaurantbetrieb finden im „Schlossplatz 12“ übers Jahr auch diverse besondere Veranstaltungen statt, „als Abwechslung für die Gäste und natürlich auch, um neues Publikum anzulocken“, so Christoph Piringer.

Die herzhafte Tapas-Platte. <span class="copyright">Piringer</span>
Die herzhafte Tapas-Platte. Piringer

Aktuell etwa gibt es jeden Montag seine „geistige Eingebung“, wie er lachend sagt: Den „Bring Your Bottle Monday“ am Chef‘s Table. Maximal zwölf Gäste, alle an einem langen Tisch, es gibt ein Überraschungsmenü und ebenso überraschende Weine. Diese bringen die Gäste selbst mit, das jeweilige Motto wird vorgegeben. Die Flaschen werden eingewickelt und gemeinsam verkostet. Dabei lernt man nicht nur spannende Tropfen, sondern auch spannende Menschen kennen.
Zuvor gab es etwa „Jan‘s Crazy Monday“, wo das Lustenauer Enfant Terrible der Köche, Jan Härle. schlicht und ergreifend kochte, worauf er Lust hatte – und das ziemlich gut. Immer wieder auf dem Programm stehen Weinverkostungen mit diversen Winzern, vornehmlich aus Österreich, oftmals mit korrespondierendem Menü. Gerade erst fand ein Sommernachtsfest statt, das zusammen mit Gastro-Freunden aus dem ganzen Land organisiert wurde – inklusive DJ, Fingerfood und besonderer Weinauswahl.

Feines Frühstück

Wer statt abends lieber morgen isst, der ist im „Schlossplatz 12“ ebenfalls richtig, zumindest von Freitag bis Sonntag. Da gibt es nämlich ein besonders reichhaltiges Frühstück mit Kaffeespezialitäten, Feinkostplatten, aber auch Pancakes, Ham & Eggs oder verschiedenen Bowls.

Am Wochenende locken süße Pancakes. <span class="copyright">Piringer </span>
Am Wochenende locken süße Pancakes. Piringer 

Serviert wird das Frühstück in der zum Lokal gehörigen Weinbar „Vorkoster“, welche (übrigens mit einem zweiten Standort in Lustenau), wie auch die Lounge, mit einem breit gefächerten, aber laut Piringer „etwas bodenständigeren“ Weinangebot aufwarten kann.

Kontaktdaten und Öffnungszeiten

Adresse: Schlossplatz 12, 6845 Hohenems

Tel: +43(0)5576/21500, Mobil: +43(0)664/9255374

Mail: info@schlossplatz12.at

Sommeröffnungszeiten: Do ab 15 Uhr, Fr, Sa & So ab 9 Uhr, Mo ab 15 Uhr / Sonntags warme Küche bis 17 Uhr

Geöffnet ist das „Schlossplatz 12“ im Sommer von Donnerstag bis Montag, freitags, samstags und sonntags sogar schon ab 9 Uhr. „Am Sonntag haben wir durchgehend von 9 bis 17 Uhr warme Küche, das kommt gut an“, sagt Piringer. Im Winter wird dann umgestellt auf andere Öffnungszeiten, von Donnerstag bis Samstag ab 17 Uhr. Private Veranstaltungen sind auf Anfrage möglich.
Für alle, die nach Wein und Kost nicht heimfahren wollen, gibt es übrigens eine einfache Lösung: Die Appartements überm Lokal.

Der gemütliche Garten lädt zum Verweilen ein. <span class="copyright">Stiplovsek</span>
Der gemütliche Garten lädt zum Verweilen ein. Stiplovsek