„Liebe macht blind“

Ein Botenstoff, der im Gehirn die Verliebtheit entstehen lässt, ist Dopamin. Thomas Loew, Experte für psychosomatische Medizin, vergleicht die Wirkung mit einer wahnhaften Störung: „Die Person ist von einem Sachverhalt überzeugt, ohne dass es Argumente bräuchte. Dieser Zustand hält bei der Verliebth

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.