Für unser Heer geht es jetzt ans Eingemachte

Generalstab warnt: Das Bundesheer verkommt zu einer Hilfsarmee, werden die Mittel nicht jetzt drastisch erhöht. Doch wann gilt der Zustand des Heeres überhaupt als „verfassungskonform“?

Von Wilfried Rombold

Im Bundesheer ist es fast schon zur Tradition geworden, dass der amtierende Generalstabschef Alarm um den Zustand der Armee schlägt. Zuletzt hat es auch Robert Brieger getan. Dessen Entwurf für eine Broschüre samt flammendem „Appell zur Landesverteidigung“ kam in der Vorwoche off

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area