Brücke der Hoffnung und Bedenken

Im Süden Kroatiens wird eine Brücke gebaut. Von Chinesen. Blaupause für die investitionsstarken Engagements der Wirtschaftssupermacht in ganz Europa. In Brüssel bereitet das Sorgen, vor Ort verbreitet es Zuversicht. Von Klaus Höfler, Dubrovnik

Der Osterhase hat ganze Arbeit verrichtet. Mit angestrengtem Blick stolpern die beiden Kinder über die scharfkantige Felsküste und suchen das Gelände nach Osternestern ab. Ihre Beutekörbe sind immer noch leer.

Der straffe Wind zerreißt die Tipps, die sie sich zurufen, zu Wortfetzen. Er bläst aber auc

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.