Kraker will Parteien prüfen dürfen

Parteien sollen das Gesetz noch vor der Wahl verschärfen.

Nach der „Ibiza-Affäre“ fordert Rechnungshofpräsidentin Margit Kraker schärfere Transparenzregeln für Parteien und Vereine, und zwar noch vor der Wahl im Herbst. „Das ist das Mindeste, was die Österreicher sich erwarten“, sagt Kraker. Sie legt einen Fünf-Punkte-Plan vor, der dem Rechnungshof das Rec

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area