Ein Schlachtfeld im Scheinwerferlicht

Das Computerspiel „Fortnite“ hat den ersten millionenschweren Weltmeister, ein Kärntner zählt zu den Besten der Welt. Warum E-Sport heute begeistert und wo Gefahren lauern. Eine Bestandsaufnahme.

Von Robert Preis und Markus Zottler

Normalerweise jubeln im New Yorker Arthur Ashe Stadion 20.000 Zuschauer, wenn das US-Open die besten Tennisspieler der Welt ans Netz bringt. Am vergangenen Wochenende gingen die Finalisten aber ins Netz. Da bestand das Spielfeld aus Bildschirmen und Großbildleinwän

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area