INTERVIEW

„Das ist wie mit der Henne und dem Ei“

Medienanwalt Axel Anderl zum Fall Strache.

Wenn Strache zu Ihnen als Mandant kommen würde: Würden Sie ihm raten, rechtliche Schritte zu ergreifen?

Axel Anderl: Zuerst müsste geklärt werden, ob es Vereinbarungen zum Betreiben der Seite zwischen ihm und der FPÖ gibt – und darüber, wer Eigentümer ist. Gibt es die nicht und man zieht vor Gericht,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area