Die Neuvermessung Österreichs in Saint-Germain

Vor hundert Jahren endete für Österreich auch offiziell der Erste Weltkrieg: Die Delegation der nach dem Zusammenbruch der Monarchie gegründeten Republik unterschrieb am 10. September 1919 in St. Germain den auferlegten Friedensvertrag, der die Grenzen der jungen Republik neu zog. Von Helmut Konrad

Friedensverträge sollten, so ist es die Intention und auch das allgemeine Verständnis, nach Waffenstillständen eine neue Ordnung schaffen, die sowohl den Ausgang des jeweiligen Krieges in seinen machtpolitischen Verschiebungen als auch die Gestaltbarkeit einer konfliktfreien Zukunft im Auge haben so

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area