Alarmschrei und Auftrag zugleich

Österreich sei Angriffen weitgehend schutzlos ausgeliefert, das Heer brauche bis 2030 mehr als 16 Milliarden Euro für Ausrüstung: Der Bericht des Verteidigungsministeriums ist schonungslos.

Von Wilfried Rombold

Der vielleicht beunruhigendste Satz findet sich auf Seite 32 des Berichts: „Österreich trägt damit ein höheres Risiko, zu einem potenziellen Angriffsziel in der Mitte Europas zu werden, das auch zur Verfolgung von Zielen genutzt werden kann, die nur mittelbar mit unserem Land zus

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area