Blaue Orientierung nach schwarzer Wahl

Nach dem desaströsen Wahlergebnis muss sich die FPÖ heute mit dem nächsten Problem befassen – dem möglichen Parteiausschluss von Ex-Chef Strache. Aber auch um die aktuelle Parteiführung ranken sich nun Gerüchte.

Von Christina Traar

Den traditionellen „blauen Montag“ hätten die Freiheitlichen wohl lieber dafür genutzt, ihren physischen und politischen Kater auszukurieren, den ihnen die Nationalratswahl beschert hatte. Doch viel Zeit blieb dafür nicht, tritt doch heute bereits die nächste Unannehmlichkeit auf

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area