So wurde derTyphoon zum „Teurofighter“

Seit zwei Jahrzehnten befasst sich die Republik mit ihrem bisher größten Rüstungsgeschäft. Die Geschichte der Eurofighter-Causa zeigt auch, wie das Zusammenspiel zwischen Militär, Politik und Lobbyisten zur Farce werden kann.

Von Wilfried Rombold

Für die Republik war es die größte Einzelbeschaffung der Geschichte. Für die vielen Kritiker ist und bleibt es der „Eurofighter-Krimi“. Das Kampfflugzeug „Typhoon“ des europäischen Konsortiums Eurofighter machte 2002 das Rennen um die Nachfolge des Abfangjägers Saab Draken. Wie e

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.