„Kreisky wäre heute dauernd am Handy“

Interview. Alfred Reiter war in der Anfangsphase der Ära Kreisky vier Jahre lang dessen Kabinettschef. Über den Alltag mit dem roten Kanzler, dessen Stärken, Schattenseiten und darüber, was von ihm geblieben ist. Von Michael Jungwirth

War Bruno Kreisky ein Ausnahmepolitiker? Oder trübt die Verklärung den klaren Blick?

ALFRED REITER: Natürlich spielt die Verklärung hinein, aber es gibt auch objektive Tatbestände. Kein Parteichef hat je fünf Wahlen gewonnen, drei davon mit absoluter Mehrheit. Nur zwei Kanzler haben die Absolute gema

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.