Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Wien

„ Dann bliebe der Platz der ÖVP leer“

Kaum hatte der neue ÖVP-Chef Sebastian Kurz angekündigt, er würde als Liste Sebastian Kurz/Die neue ÖVP bei der Wahl antreten, entspann sich in den sozialen Foren eine Debatte darüber, ob die Bewegung auf dem Stimmzettel auf Platz zwei aufscheinen werde, wie es der ÖVP als zweitstärkste Partei zustehen würde, oder ob die Liste wie eine neue Partei hinten gereiht wird. Werner Zögernitz, Ex-Klubdirektor der ÖVP und Parlamentsexperte, differenziert: „Wenn die Liste klar der ÖVP zugeordnet werden kann, sehe ich keine Probleme.“ Wann er Probleme sehe? „Sollte die Liste etwa ohne den Zusatz ,Die neue Volkspartei‘ kandidieren eziehungsweise außer Kurz kaum ÖVP-Mitglieder antreten, könnte es Probleme geben.“ Das letzte Wort hat die Bundeswahlbehörde. Sollte diese, wovon nicht auszugehen ist, die Liste nicht als Nachfolgebewegung anerkennen, „bliebe auf dem Stimmzettel Platz zwei, der ÖVP, frei“.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.