Vorarlberger Skiverband

„Riesiger Schock“

Beim Vorarlberger Skiverband dominierte am gestrigen Nachmittag der Schock. Der Nordische Sportdirektor Christoph Kraxner, der selbst in Seefeld weilte: „Wir stehen für den sauberen Sport und werden die laufenden Ermittlungen nicht kommentieren. Es ist der erste Fall im VSV, ich bin geschockt.“

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area