„Es geht um eine gleichberechtigte Gesellschaft“

Seit Jahrzehnten wird am 8. März weltweit für Frauenrechte demonstriert. Reuters, Ines Agostinelli, Alexandra Serra, Eva rauch, Klaus Hartinger (2), NEUE-Archiv/Bernd Hofmeister

Seit Jahrzehnten
wird am 8. März weltweit für Frauenrechte demonstriert.

 Reuters, Ines Agostinelli, Alexandra Serra, Eva rauch, Klaus Hartinger (2), NEUE-Archiv/Bernd Hofmeister

Heute ist der Internationale Frauentag. Vor über 100 Jahren eingeführt, wird dessen Sinnhaftigkeit mittlerweile von vielen angezweifelt. Warum es ihn auch heute noch braucht, beantworten sechs Vorarlberger Frauen.

Es war vor allem die Forderung nach einem Frauenwahlrecht, die am Anfang des 20. Jahrhunderts die Grundlage für die Einführung des Internationalen Frauentages bildete. Die Initiative dazu ging von der deutschen Sozialistin Clara Zetkin aus. Auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonfe

Artikel 5 von 101
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.