Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Denkzettel

Wahltaktischer Schachzug

Merkels Kurswechsel setzt die Konkurrenz matt.

Es war eine Kampfansage von Martin Schulz an Angela Merkel. Der Kanzlerkandidat der SPD provozierte die Kanzlerin auf seinem Parteitag mit der Ansage, ihre Politik der Wählerdemobilisierung sei ein „Anschlag auf die Demokratie“. Zugleich machten seine Sozialdemokraten die Gleichstellung homosexueller Partnerschaften zur Bedingung für eine Neuauflage der Großen Koalition. Zuvor hatte FDP-Chef Christian Lindner dies auch zur Bedingung für eine (Wunsch-)Koalition mit der CDU gemacht. Am Tag nach dem SPD-Parteitag nahm Merkel ihrem Herausforderer und der FDP den Wind aus den Segeln. Sie sei „gar nicht so entschieden“ gegen die gleichgeschlechtliche Ehe.

Sie wirbt sogar für eine Abstimmung ohne Fraktionszwang im Bundestag. Sie überlässt die Frage dem Gewissen jedes einzelnen Abgeordneten, ohne jeweils eine Hälfte ihrer Union in dieser Frage verprellen zu müssen. Besser hätte Merkel ihre Konkurrenten nicht mattsetzen können, bevor die Debatte gefährlich für sie wird. Ingo Hasewend

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.