Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Presseschau zur Wahl

Riesige Erwartungen

SALZBURG. Es ist bemerkenswert, dass man im traditionsbehafteten Österreich eine Wahl gewinnen kann, indem man auf Plakaten lautstark „Veränderung“ verspricht.

Die Latte für den jungen Wahlsieger liegt hoch, sehr hoch. In einem Triumph wie diesem liegt bereits der Keim der nächsten Niederlage.

Sebastian Kurz wird an den Erwartungen gemessen werden, die er geweckt hat. Die sind riesig.

Korruptionsfälle vermeiden

WIEN. Für Noch-Außenminister Sebastian Kurz ist nach der Wahl vor den Regierungsverhandlungen. Vor allem muss er alles tun, um die zwei Hauptprobleme der letzten schwarz-blauen Regierung vom 4. Februar 2000 erst gar nicht entstehen zu lassen: also erstens geeignete Personen finden. Und zweitens Korruptionsfälle wie in der schwarz-blauen Regierung zu Beginn des Jahrtausends von Anfang an vermeiden …

Was, wenn sich etwas verändert?

LINZ. Zugleich wurde Veränderung gewählt. Und es wird spannend sein, wie die Österreicher, die sich an den Urnen für diesen Wechsel ausgesprochen haben, verhalten, wenn sich die Veränderung bei ihnen bemerkbar machen wird. Dann wird auch für Sebastian Kurz der Moment der Wahrheit gekommen sein. Denn unterm Strich zählt in der Politik nie die Idee, immer nur die Ausführung der Idee. Daran sind die letzten Regierungen alle gescheitert.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.