Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Berlin/Rom

Warnung vor Staatspleite Italiens

Das deutsche Ifo-Institut warnt vor einer Staatspleite Italiens. Das Land habe die Zeit für Reformen, die ihm die Europäische Zentralbank (EZB) durch den Kauf von Staatsanleihen verschafft habe, nicht genutzt, sagte der Präsident des Wirtschaftsforschungsinstituts, Clemens Fuest, dem „Handelsblatt“ laut Vorausbericht. „Es droht ein weiterer schleichender Anstieg der Staatsverschuldung bei stag­nierender Wirtschaft, der langfristig doch in eine Staatspleite führen könnte.“ Daher müssten die Euro-Länder jetzt Vorkehrungen treffen, damit eine solche Pleite auf Kosten der Gläubiger des italienischen Staates gehen würde und nicht auf Kosten der Steuerzahler im Rest der Eurozone. „Italien braucht tiefgreifende Reformen und eine Senkung der Staatsausgaben, damit die Wirtschaft wieder wächst und die sehr hohen Staatsschulden sinken“, sagte der Ifo-Chef.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.