Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Denkzettel

Fahrlässige Untätigkeit

Politik sollte Förderung für Ölkessel unterbinden.

Mehr als 600.000 österreichische Haushalte heizen immer noch mit Erdöl und tragen so zum heimischen CO2-Ausstoß bei. Freilich hat die Mineralölindustrie höchstes Interesse, dass die Zahl ihrer fossilen Kunden nicht schwindet, und fördert neue Ölkessel deshalb seit Jahren mit Tausenden Euro pro Stück. Auch die teilstaatliche OMV dürfte in diesem System, das alle Klimaschutzbemühungen hintertreibt, mit im Boot sein.

Die modernen Kessel mögen sparsamer sein als die dadurch ersetzten alten. Doch Tatsache bleibt: Jede neu installierte Ölheizung zementiert das fossile Energiesystem auf Jahrzehnte. Als Folge droht Österreich an seinen Klimaverpflichtungen abermals zu scheitern, was Milliardenkosten nach sich zieht. Die begleicht dann – wie schon bei der Kyoto-Pleite – der Steuerzahler.

Die Regierung sieht diesem Treiben (in wechselnder Besetzung) seit Jahren tatenlos zu. Wer so handelt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen. Günter Pilch

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.