Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Lichtblick

Die Armut lässt nach, aber …

Es gibt Hoffnung: Bis 2030 könnten weite Teile der Weltbevölkerung der extremsten Armut entkommen. Derzeit leben rund 650 Millionen Menschen von weniger als 1,90 Dollar (1,55 Euro) pro Tag. Bis 2030 könnte der Anteil auf 375 Millionen sinken, hat eine Forschungsgruppe des Departments für Volkswirtschaft der WU Wien errechnet. Damit wären dann „nur“ noch 4,5 bis sechs Prozent der Weltbevölkerung „extrem“ arm. Wo Licht ist, ist aber auch Schatten. Die Verbesserung in der Prognose, die 188 Länder umfasst, betrifft vor allem asiatische Länder. Die Forscher sehen im Gegensatz dazu Afrika als „Problemregion“. Von Libyen südwärts gibt es eine Achse der armen Länder, deren nördliche Verlängerung über das Mittelmeer hinausweist. Na, das wäre doch ein Ansporn für die Bundesregierung, in ihrem vorwahlzeitlichen Ziel, „vor Ort“ zu helfen, nicht nachzulassen. Alfred Lobnik

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.