Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Zeit im Buch

Warum es mit der Integration nicht klappt

Can Merey ist ein Journalist und auch ein Hybrid. Als Sohn eines türkischen Vaters und einer deutschen Mutter wurde er in Frankfurt am Main geboren, lebte als Heranwachsender wegen des väterlichen Jobs in Teheran, Singapur und Kairo, bis es ihn zum Studium zunächst wieder nach Deutschland in die Stadt Aachen verschlug. Als Journalist leitete er ein Jahrzehnt das Südasien-Büro der Deutschen Presse-Agentur in Neu-Delhi und übernahm zu Beginn der Gezi-Proteste 2013 das dpa-Büro in Istanbul. Seither begleitet er die Ereignisse im Heimatland seines Vaters und hat sich dort auch intensiv mit seiner Familiengeschichte beschäftigt. Er widmet sich in „Der ewige Gast“ aber nicht nur dem Leben seines Vaters, sondern beantwortet über diese Brücke auch die Frage, warum die Integration vieler Türken in Deutschland (aber auch andernorts in Europa) so schwierig ist. Der Vater, der sich immer bemüht hat, in der Fremde heimisch zu werden, und die Staatsbürgerschaft annahm, fragte sich immerzu, warum er trotz aller Bemühungen weniger wert war als ein „Biodeutscher“. Vater Tosun Merey entsprach nicht den gängigen Klischees des anatolischen Landflucht-Auswanderers, sondern stammt aus einer wohlhabenden Unternehmerfamilie. Er studierte in München, arbeitete für eine Weltfirma, heiratete eine Frau aus einem konservativen Dorf in Bayern und zieht im Herbst des Lebens – als 78-Jähriger – ernüchtert Bilanz. Er fühlt sich gescheitert, nicht dazugehörig, trotz überwiegend deutscher Freunde und einer Leidenschaft für Schweinsbraten und Weißbier. Der 45-jährige Sohn Merey beschreibt nicht nur die Schwierigkeiten der Integration, er beantwortet über die schriftstellerische Brücke auch, warum sich viele Deutschtürken jubelnd Erdoğan zuwenden – selbst wenn sie aus der gebildeten Oberschicht stammen. Mereys Buch ist nicht nur gefühlvoll und sprachgewaltig geschrieben, es ist das erhellendste Buch zum Thema, das die Wogen in Österreich, Deutschland und der Türkei hochgehen lässt wie kaum ein zweites. Ingo Hasewend

Warum es mit der Integration nicht klappt
Warum es mit der Integration nicht klappt
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.