Leitartikel

Ein guter Anlass

Was, wenn nicht der Fall Maurer, sollte Anlass für neue Regeln sein? Die Verurteilung der Frau weist auf Gesetzeslücken hin. Sie zu füllen, ist die Pflicht des Gesetzgebers.

Eine junge Frau wird aufs Übelste sexistisch geschmäht, macht die ekelhaften Texte öffentlich und wird dafür verurteilt. Üble Nachrede. Der Kläger bestreitet, die Texte, die zweifelsfrei von seinem Facebook-Account abgeschickt wurden, selbst verfasst zu haben, und kommt damit in erster Instanz durch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.