Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

AUFGELESEN

Ein Sündenfall

Die Grünen, man muss es leider sagen, besitzen ein Gen zur Selbstbeschädigung. Es mag von untergeordneter Bedeutung sein, wer in der Wiener Neustadt die Geschicke der Kommune bestimmt. Aber dass sich Grüne mit den Freiheitlichen in einem Zweckbündnis gemeinmachen, um einen schwarzen Bürgermeister in einer ehemals roten Bastion zu ermöglichen, weist über den Anlass hinaus. Es signalisiert, dass sich die Wähler künftig nicht darauf verlassen können, dass die Grünen zu ihren Prinzipien stehen. Genügt schon eine Fußgängerzone am Hauptplatz, damit diese Partei ihre Seele verschachert?

Der Schachzug ist zudem ein wenig kluges Manöver. Im anlaufenden Wiener Landtagswahlkampf liefert er den hart bedrängten Sozialdemokraten ein willkommenes Argument für ihre Flüsterpropaganda, mit dem sie vor allen in den inneren Bobo-Bezirken den ungeliebten Koalitionspartner anprangern können: Seht, auf die ist kein Verlass, einzig eine rote Phalanx schützt vor der blauen Flut.

Gewiss, ein grün-blaues Gespenst ist zumal in Wien ein lächerlicher Kobold, der niemanden schrecken kann. Wenn aber dieser Wicht nun überhaupt durch die Gegend irrlichtern kann, dann nur, weil auch die Grünen ihre Unschuld verloren haben.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.