Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

PORTRÄT DES TAGES

Die neue Niedlichkeit

Vom Smiley zur Weltsprache: Emojis fluten den digitalen Alltag.

Wer jetzt nur Bahnhof versteht und denkt, die Tastatur hat sich blöderweise automatisch auf Bildchenmodus gestellt, der spricht noch nicht Emoji – die Sprache der kleinen gelben Zwinkersmileys, Katzengesichter, Herzerln, Ruderboote und Hendlhaxen, die Textnachrichten, Tweets, Chats oder Postings situationselastisch fluten. Weltweit, generationsübergreifend und ziemlich aufdringlich.

Wer den Umgang mit Emojis (japanisch: e für Bild sowie moji für Wort) beherrscht, der würde Obenstehendes sofort kapieren: Das ist ein lupenreiner Heiratsantrag.

Bunte Piktogramme überschwemmen den Alltag nicht nur, sondern sind längst Weltsprache und zu einer Invasion der Nettig- und Niedlichkeiten geworden. Ein Kussmund mit roten Backen da, ein Prosecco-Gläschen dort, Daumenhoch, Schnurrbartgesicht, Babyengel oder Moby Dick. Rund 200 der Emojis werden pro Sekunde alleine auf dem Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlicht. 1000 Symbole existieren schon, sie sind im Unicode-Konsortium standardisiert, ein Ende der reizenden Anhängsel ist nicht in Sicht.

Künftig sollen die Hieroglyphen des Smartphone-Zeitalters auch politisch korrekt sein. Branchengigant Apple prescht mit unterschiedlichen Hautfarben der Emoji-Gesichter vor, die in einer künftigen Version der Betriebssysteme für Mac-Computer, iPhones und iPads verfügbar sind. In Technologie-Blogs ist außerdem die Rede davon, dass Apple neue Familienformen plant – zum Beispiel gleichgeschlechtliche Eltern mit Kindern.

Scott Fahlman hätte sich am 19. September 1982 wohl nicht gedacht, dass sich sein simpler Vorschlag, man möge künftig Scherze im Onlineforum der Carnegie Mellon University mit einem 😉 kennzeichnen, 32 Jahre später zu kunterbunten Hieroglyphen entwickelt haben würde.

Nur eine Gruppe behält ihren Außenseiterstatus wohl: notorische Grantscherm. Für ihre hoch explosive Gefühlsskala sind Emojis eher nix. Zu niedlich kommen selbst zornige Smileys daher. JULIA SCHAFFERHOFER

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.