Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

PORTRÄT DES TAGES

Mehr als das Mädchen von nebenan

Pop-Superstar Katy Perry (30) gastiert heute in der Wiener Stadthalle.

Die wichtigste Frage vor dem heutigen Konzert von Katy Perry in der Wiener Stadthalle lautet wohl, ob der „Left Shark“ mit an Bord ist. Die etwas ungelenken Bewegungen ihres Tänzers im Hai-Kostüm bei Perrys Superbowl-Auftritt vor wenigen Wochen hatten für reichlich Amüsement im Netz gesorgt. Die Halbzeitshow vor mehr als 118 Millionen US-Zusehern war wohl der bisherige Höhepunkt in der Karriere der 30-jährigen Sängerin.

Geboren am 25. Oktober 1984 in Santa Barbara (Kalifornien) als Tochter eines Pastorenehepaars, wächst Katheryn Elizabeth Hudson mit Gospels auf. Das mit 16 Jahren veröffentlichte Debütalbum enthält christliche Musik und floppt gewaltig. Um Verwechslungen mit der Schauspielerin Kate Hudson zu vermeiden, nennt sich die junge Sängerin fortan Katy Perry – und sattelt auf klassische Popmusik um. 2008 katapultieren die frechen Zeilen „I Kissed a Girl And I Liked It“ Perry in die erste Riege der weiblichen Popstars. Das nächste Album „Teenage Dream“ wirft gleich fünf Nummer-1-Hits in den Billboard-Charts ab – ein ähnliches Kunststück war Michael Jackson mit „Bad“ 1987 gelungen.

Im Gegensatz zu Diven (Beyoncé) und Skandalnudeln (Miley Cyrus, Rihanna) verkörpert Perry am ehesten den Typus des coolen, schönen „Girl Next Door“: von Mädchen bewundert, von der Männerwelt begehrt. Die dreifache Guinness-Weltrekordhalterin ist mit mehr als 65 Millionen Followern die Königin von Twitter, weder Barack Obama noch Justin Bieber haben mehr Fans. Da stört es auch nicht, dass Perrys Songs eher seicht denn tiefgründig daherkommen, mit hohen Ohrwurm-Qualitäten und wenig Botschaft.

Daneben bringt die Kalifornierin drei Parfüms heraus, absolviert Gastrollen bei den Simpsons und den Schlümpfen. Als Unicef-Botschafterin unterstützt sie Projekte für Kinder und macht sich für die Gleichberechtigung von Homosexuellen stark. Bei all dem bleibt die Liebe auf der Strecke: Die Ehe mit dem britischen Comedian Russell Brand zerbröselt nach 14 Monaten, nun turtelt Perry angeblich wieder mit Kollege John Mayer. STEFAN TAUSCHER

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.