Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

KATER MURZ IM GESPRÄCH

Von Mitläufern und Überläufern

Du, Michi, Du bist so ruhig in letzter Zeit. Sag doch auch mal was.

Michael Ritsch: Ich bin für die Millionärsabgabe, ich will Gratis-Kindergärten. Und ich wechsle nicht zum Stronach.

Das glaube ich Dir sogar. Aber was ist mit Deinem Kanzler? Wechselt der?

Ritsch: Zum Stronach geht der sicher nicht.

Aber vielleicht zur Vorarlberger Volkspartei? Immerhin war er ja beim Wandertag der ÖVP-Landesgeschäftsstelle mit dabei.

Ritsch: So ein Unsinn. Der Werner würde niemals mit den Schwarzen wandern gehen. Ich gehe ja auch nicht mit dem Markus Linhart segeln.

In dessen Boot sitzt auch schon der Kiermayr. Da war ja 2005 schon kein Platz für Dich.

Ritsch: Ja, ja. Spotte nicht, Kater. Erzähle mir lieber, was mit dem Werner ist.

Der war am Freitag vor einer Woche auf dem Karhorn in Warth – und mit ihm der ÖVP-Klubdirektor der Herzen.

Ritsch: Der Albi Hofer beim Wandern?

Nein, der Hofer war’s nicht. Der sitzt in Lustenau, hört den Platz-Eins-Hit der Ö3-Hitparade aus dem Jahr 1971 – das war „Da Hofer“ vom Wolfgang Ambros – versinkt im Selbstmitleid oder ärgert sich über die Blauen.

Ritsch: Aber wer war jetzt mit dem Werner wandern?

Der Jochen Weber und der Dietmar Wetz, Landesgeschäftsführer bei der ÖVP, haben sich mit Deinem Kanzler vor dem Gipfelkreuz auf dem Karhorn in Warth fotografieren lassen.

Ritsch: Und als nächstes erzählst Du mir wahrscheinlich noch, dass sie das ÖVP-Wanderliedbuch vom Wolfi Schüssel und der Lisl Gehrer ausgepackt und zusammen gesungen haben?

Nein, eigentlich wollten sie fragen, ob er den Ritsch besucht. Aber sie waren sich nicht sicher, ob er Dich kennt.

Ritsch: Sehr lustig, Kater.

Aber dann haben sie gefragt, ob er seinen Reisepass dabei habe. Schließlich sei er nicht mehr in Österreich.

Ritsch: Mein Freund Werner kennt mich und Vorarlberg.

Eben. Deswegen war er wohl mit der ÖVP wandern und nicht mit Dir. Ob er jetzt vom Mitläufer zum Überläufer wird?

Ritsch: Er ist ja nicht beim BZÖ, sondern immer noch in der stärksten Partei Österreichs – und zwar in der, die den Kanzler stellt.

Den schönsten aller Kanzler. Ich vermisse sein Lächeln von diversen Werbeplakaten.

Ritsch: Jetzt fang Du nicht auch noch mit der Inseratenkampagne an. Der U-Ausschuss ist vorbei – aus, fertig.

Ich überlege doch nur, wo man den Werner künftig abbilden könnte. Vielleicht auch ein Liederbuch mit Werner auf dem Cover. Innen drinnen der Text von „Stimmt an das Lied der hohen Braut…“ Die Bücher könntet ihr am 1. Mai verteilen, damit Deine Mitglieder nicht nur beim Refrain mitsingen.

Ritsch: Ganz tolle Idee, Murz. Das wir gerade beim Thema Arbeit sind. Ich müsste dann mal wieder…

Die Arbeit hoch! Lalala, die Arbeit hoch!

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.