Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Landwirte werden neu besteuert

Einigung: Pauschalierungsgrenze wird gesenkt, Einheitswerte werden neu berechnet.

Wien. Nach langwierigen Diskussionen zeichnet sich nun eine Lösung in der Frage um die steuerliche Zukunft der heimischen Bauern ab. Zur Erinnerung: Als Basis für Steuer- und Sozialversicherungsbeiträge der Landwirte gilt ein erhobener Einheitswert – der zuletzt 1988 aktualisiert wurde. Erst wenn der Wert mehr als 100.000 Euro beträgt, müssen die Bauern eine adäquate Buchführung aufweisen. Darunter wird man pauschal besteuert.

Kritische Stimmen

Dies rief in der Vergangenheit Kritiker wie den Wiener Steuerberater Gottfried Schellmann hervor, der eine „Verletzung des Gleichheitsgrundsatzes“ sah und – erfolglos – zum Verfassungsgerichtshof marschierte. Jetzt gibt es auf Ebene der Parlamentsklubs (federführend verhandelten Jakob Auer, ÖVP, und Kurt Gaßner, SPÖ) eine Einigung bezüglich einer Reform (siehe Infokasten). Diese beinhaltet eine Senkung der Pauschalierungsgrenze sowie eine Neugewichtung der Einheitswerte. Ab 2014 sollen etwa auch EU-Förderungen in den Wert mit einfließen. Der Kompromiss, der noch vom Parlament abgesegnet werden muss, findet indes auch von Gottfried Schellmann Zuspruch: „Beide Seiten haben sich bewegt, ich hab hohe Achtung vor den Landwirtschaftsvertretern.“

DIE GEPLANTEN NEUERUNGEN IM ÜBERBLICK

Die Pauschalierungsgrenze soll ab 1. Jänner 2014 von 100.000 Euro Einheitswert auf 75.000 sinken.

Eine doppelte Buchhaltung ist ab 130.000 Euro notwendig (bisher: 150.000 Euro). Zwischen den beiden Grenzen ist eine teilweise Pauschalierung möglich.

Bei der Einheitswert-Berechnung werden in Zukunft nicht nur die Bodenbeschaffenheit (83 Prozent), sondern auch öffentliche Förderungen (13 Prozent) und „Vieheinheitenzuschläge“ (vier Prozent) eine Rolle spielen.

Der Hektarhöchstsatz soll auf 2400 Euro angehoben werden.

Damit die Einheitswerte aktuell bleiben, wurde eine laufende Fortschreibung der Werte vereinbart.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.