Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Attraktiver Lebensraum am und im Wasser entstanden

Renaturiert wurde der Schwarzbach in Bludesch auf einer Länge von 250 Metern.

Der rund 80 Jahre alte Betonkanal wurde abgetragen, stattdessen prägen jetzt beckenartige Steinriegel, Weidenfaschinen und Wurzelstöcke das Bachufer. Dadurch wurde ein attraktiver Lebensraum für Fische und Pflanzen am und im Wasser geschaffen. „Dieses Projekt ist ein Gewinn für die Natur und für das Ortsbild von Bludesch“, sagte Landesrat Erich Schwärzler zur offiziellen Eröffnung.

Die Kosten für die Renaturierung betragen gut 500.000 Euro. Die Maßnahmen wurden von Bund und Land mit insgesamt 90 Prozent gefördert.

Die Renaturierung des Schwarzbaches wurde von der Gemeinde Bludesch in Kooperation mit der Abteilung Wasserwirtschaft des Landes Vorarlberg umgesetzt. Das Projekt ist Bestandteil des Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplanes (NGP) und eines der ersten in Vorarlberg, das über das Umwelt-Förderungs-Gesetz auch mit Bundesmitteln gefördert worden ist.

„Die vom Lebensministerium maßgeblich unterstützten Maßnahmen am Schwarzbach führen zu einer Verbesserung des ökologischen Zustandes des Gewässers und der damit zusammenhängenden Ökosysteme im Umland“, betonte Umweltminister Niki Berlakovich vor Ort.

Die ökologische Verbesserung von Vorarlbergs Bächen und Flüssen sei und bleibe ein wichtiger Schwerpunkt, sagte Schwärzler.

Doppelter Wert

Projekte zur Revitalisierung hätten doppelten Wert, weil sie dem Naturschutz als auch der Sicherheit von Siedlungsgebieten dienten, Zum einen werde die natürliche Funktionsfähigkeit der Fließgewässer bewahrt und zum anderen ein bestmöglicher Hochwasserschutz geschaffen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.