Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Photovoltaikanlagen und Steuern

Wie werden Photovoltaik-anlagen steuerlich behandelt?

markus jäger: Mit Erlass vom 8.10.2012 (BMF-010203/0452-VI/6/2012) hat das Finanzministerium seine Sichtweise zur einkommen- und umsatzsteuerlichen Beurteilung privater Photovoltaikanlagen kundgetan. Steuerlich relevante Einkünfte sollen demnach nur vorliegen, wenn die mittlere Jahresproduktion der Anlage den Durchschnittsverbrauch um mehr als 50 Prozent übersteigt. Ist dies der Fall, und ergibt sich darüber hinaus, dass nach Berücksichtigung sämtlicher Einnahmen und Ausgaben überhaupt ein positives Ergebnis erzielt wird, liegen Einkünfte aus Gewerbebetrieb vor. Die Anschaffungskosten der Anlage sind um allfällige Förderungen zu kürzen und über einen Zeitraum von zumindest 20 Jahren verteilt abzuschreiben. Der Erlass enthält beispielhafte Darstellungen zur Ermittlung der Einkünfte. Die umsatzsteuerliche Beurteilung ist analog vorzunehmen. Liegen demzufolge steuerbare und steuerpflichtige Lieferungen von Energie vor, steht auch der Vorsteuerabzug zu. In einer Vielzahl von Fällen wird dafür allerdings eine Option zur Regelbesteuerung erforderlich sein. Details siehe: https://www.bmf.gv.at/Steuern/Aktuelles/_start.htm

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.