Wienerin Laçin darf ausreisen

Pädagogin droht eine lange Haftstrafe in der Türkei.

Seit sechs Monaten sitzt die kurdischstämmige Wiener Pädagogin Mülkiye Laçin in der Türkei fest. Grund ist der Vorwurf der Propaganda für eine „terroristische Organisation“. Dafür kann man in der Türkei für zehn Jahre eingesperrt werden. Gestern begann der Prozess gegen die Frau und schon am ersten

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.