Leitartikel

Die infizierte Klimapolitik

Nützt oder schadet die Coronakrise dem Kampf gegen den Klimawandel? Kurzfristig sind die Emissionen weltweit eingesackt, doch nun ziehen fürs Klima düstere Wolken auf.

Es mutet im ersten Moment seltsam an, wenn Klimaforscher in diesen Tagen kundtun, die Corona-Pandemie drohe das Klimaproblem zusätzlich zu verschärfen. Die Anstrengungen zur Bewältigung der Viruskrankheit könnten demnach die klimapolitischen Bemühungen hintertreiben, wie auch UN-Klimachefin Patricia

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.