Unfälle

Wachsreste explodiert – 63-Jähriger erlitt Verbrennungen

10.07.2021 • 09:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
ABD0136-20190217
Verletzter wurde ins Krankenhaus gebrachtAPA

Ein 63-jähriger Mann erlitt am Freitag in Nenzing Verbrennungen zweiten Grades.

Am Freitagabend war in Nenzing ein 63jähriger Mann damit beschäftigt paraffine Wachsreste in einem Topf im Kellerraum zu schmelzen und ging dann kurz ins Freie. Als er Rauch im Keller bemerkte wollte er mit Wasser aus dem Gartenschlauch den Topfinhalt ablöschen. Dabei kam es zu einer Explosion des heißen Wachses, welches ihm auf Beine, Arme und Bereiche des Kopfes spritzte.

Der Mann erlitt teils Verbrennungen zweiten Grades und wurde ins Landeskrankenhaus Feldkirch gebracht.

(red)

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.