Unfälle

Unfall mit Friteuse – Kochlehrling schwer verletzt

01.10.2021 • 17:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
wine-dharma-7ZU8XLk1yU4-unsplash
Jugendlicher erlitt am Rücken und Armen Verbrennungen dritten GradesUnsplash

Bei einem Arbeitsunfall in einer Küche in Lochau bei Bregenz ist am Freitagvormittag ein 17-Jähriger schwer verletzt worden.

Der Kochlehrling erlitt durch spritzendes Fett am Rücken, an den Armen und im Nacken Verbrennungen dritten Grades, teilte die Polizei mit. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen.

Sahnekapsel rollte in Friteuse

Zu dem Unfall kam es, als eine Sahnekapsel versehentlich in das heiße Öl der Fritteuse geriet, die in der Arbeitsfläche der Betriebsküche verbaut war. Die Kapsel, die neben der Fritteuse lag, dürfte hineingerollt sein, so die Polizei. In der Folge explodierte die Kapsel, das heiße Öl spritzte durch die Küche.

(APA)

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.