Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Wenig Pflege

kerbel: Wer auch im Winter frische Kräuter ernten möchte, sollte vorsorgen. Kerbel kann man zum Beispiel auch jetzt noch in Töpfen oder Schalen aussäen. Das Küchenkraut besticht mit leichtem Anisgeschmack und zartem Aroma. Zur Aussaat empfiehlt sich sandige Komposterde. Die Pflanzen wachsen ohne großen Pflegeaufwand. Nur Wasser braucht der Kerbel regelmäßig. Um das aromatische Kraut auch im Winter ernten zu können, sollte es in der kalten Jahreszeit am Fenster eines nicht zu warmen Zimmers stehen. Am besten passt der feine Geschmack des Krautes zu jungem Gemüse. Die ätherischen Öle sind übrigens auch gesund. Sie sollen blutreinigend, entwässernd und verdauungsanregend wirken.

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.