Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Steuertipp

Rückschlag für „kleine“ GmbH

Wie viel Kapital muss man für eine GmbH-Gründung aufbringen?

markus Jäger: Per Juli 2013 wurde das Mindeststammkapital für eine GmbH von EUR 35.000,00 auf EUR 10.000,00 gesenkt. Jeweils die Hälfte davon musste bar geleistet werden. Gemäß Entwurf des Abgabenänderungsgesetzes 2014 soll das Mindeststammkapital nunmehr wieder auf die ursprüngliche Höhe angehoben werden. Lediglich Gesellschaften, welche den Namenszusatz „gründungsprivilegiert“ führen, sollen durch Regelungen im Gesellschaftsvertrag die bar zu leistenden Einlagen für einen Zeitraum von maximal 10 Jahren auf EUR 5.000,00 beschränken können. Diese Gesellschaften müssen allerdings ein Viertel ihres Jahresüberschusses in eine „Gründungsrücklage“ einstellen, bis eine Kapitalaufstockung auf EUR 17.500,00 erreicht ist. Als Folge der gesetzlichen Änderung kommt es wieder zu einer Anhebung der Mindestkörperschaftsteuer auf EUR 1.750,00. Die kurze Lebensdauer der „GmbH light“ entspräche laut der WKO „nicht einer kontinuierlichen und verlässlichen Entwicklung in der Wirtschafts-Gesetzgebung“.

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.