Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Inklusionsprojekt „Kumm inna“ ausgezeichnet

Inklusive Disco „Kumm inna“ in der „Villa K.“ erhielt bei der „Inclusia 2014“ in Klagenfurt ersten Preis.

Die inklusive Disco „Kumm inna“ in der Bludenzer „Villa K.“ ist bei der „Inclusia“ in Klagenfurt mit dem ersten Preis ausgezeichnet worden. Das heißt es vonseiten der Caritas Vorarlberg in einer Aussendung.

Raphael Barwart von der Caritas-Leben in Selbstständigkeit freute sich über diese Auszeichnung und sagt: „Wir wurden von insgesamt 14 österreichweiten Projekteinreichungen auf den ersten Platz gewählt.“ Aber auch bei den Mit-Organisatoren der Veranstaltung Marco Walch, Hermann Marte und Heidi Mackowitz sowie dem Stellenleiter der offenen Jugendarbeit Bludenz, Michael Linher, war die Freude über den Platz eins groß. Nach Angaben der Caritas war der erste Stockerlplatz mit 1000 Euro dotiert.

Etablierte Veranstaltung

Das Disco-Projekt „Kumm inna“ in der „Villa K.“ gebe es bereits seit über fünf Jahren und habe sich kontinuierlich zu einem Treffpunkt für Jung und Alt, für Menschen mit und ohne Behinderung etabliert. „Es ist ein idealer Treffpunkt, wo Barrieren abgebaut werden und Leute Spaß haben können“, erzählt Barwart. „Viele Freundschaften sind hier schon entstanden.“ Die nächste Disco „Kumm inna“ ist für kommenden Freitag angekündigt.

Im Rahmen der „Inclusia“ treffen sich Schüler aus Klagenfurt und Menschen mit Behinderung aus dem Alpen-Adria-Raum, um Freundschaften zu knüpfen und ein einzigartiges Fest zu gestalten. Während dieser jährlichen Veranstaltung werden auch Projekte und Initiativen junger Menschen, die sich um Inklusion bemühen, ausgezeichnet.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.