Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Evangelium

Gemeinsam auf und in den Spuren Jesu

In jener Zeit erhob Jesus seine Augen zum Himmel und sprach: Vater, die Stunde ist da. Verherrliche deinen Sohn, damit der Sohn dich verherrlicht. Denn du hast ihm Macht über alle Menschen gegeben, damit er allen, die du ihm gegeben hast, ewiges Leben schenkt. Das ist das ewige Leben: dich, den einzigen wahren Gott, zu erkennen und Jesus Christus, den du gesandt hast. Ich habe dich auf der Erde verherrlicht und das Werk zu Ende geführt, das du mir aufgetragen hast. Vater, verherrliche du mich jetzt bei dir mit der Herrlichkeit, die ich bei dir hatte, bevor die Welt war. Ich habe deinen Namen den Menschen offenbart, die du mir aus der Welt gegeben hast. Sie gehörten dir und du hast sie mir gegeben, und sie haben an deinem Wort festgehalten. Sie haben jetzt erkannt, dass alles, was du mir gegeben hast, von dir ist. Denn die Worte, die du mir gegeben hast, gab ich ihnen und sie haben sie angenommen. Sie haben wirklich erkannt, dass ich von dir ausgegangen bin, und sie sind zu dem Glauben gekommen, dass du mich gesandt hast. Für sie bitte ich; nicht für die Welt bitte ich, sondern für alle, die du mir gegeben hast; denn sie gehören dir. Alles, was mein ist, ist dein, und was dein ist, ist mein; in ihnen bin ich verherrlicht. Ich bin nicht mehr in der Welt, aber sie sind in der Welt, und ich gehe zu dir. Heiliger Vater, bewahre sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, damit sie eins sind wie wir.

Joh 17, 1–11a

Stimmt, das Gebet Jesu klingt für unsere Ohren etwas kompliziert. Aber in diesen Zeilen steckt so etwas wie der Wunsch Jesu für die Seinen, die inzwischen zur Kirche geworden sind. Der Begriff Kirche, das darf nicht oft genug betont werden, kommt vom griechischen Kyriake und bedeutet: zum Herrn gehören. Und was wünscht er sich für die Seinen, für uns?

Dass sie eins seien. Das heißt wohl nicht, dass alle gleich denken und handeln müssen, aber dass wir alle auf dem gleichen Fundament denken und handeln, je nach unseren gesellschaftlichen Gegebenheiten und Hintergründen. Die Basis will und soll uns verbinden, die konkrete Ausgestaltung kann und darf dann entsprechend frei sein. Auf Deutsch gesagt: ob einer beim Beten sitzt, steht oder liegt oder gar meint, einen Kopfstand machen zu müssen, ist letztendlich egal. Wichtig ist das Beten, das Drumherum will eine Hilfe sein, mehr nicht. Und wenn wir das gegenseitig akzeptieren und respektieren, tun wir uns mit der Vielfalt umso leichter.

Und noch ein interessanter Gedanke aus dem Gebet Jesu: Wenn wir vom ewigen Leben reden, denken wir meist an das, was nach dem Sterben kommt. Wenn ich Jesus richtig verstehe, ist dieser Denkansatz falsch, denn nach seinen Worten bedeutet ewiges Leben, in Verbundenheit mit Gott zu sein.

Kirche sein heißt so nicht, sich an eine Reihe von Regeln und Normen zu halten, sondern vielmehr gemeinsam auf und in den Spuren Jesu unterwegs zu sein. Unser Leben nach seinem Lebensentwurf zu gestalten und ihn und seine Botschaft als Regelwerk anzunehmen. Vor diesem Hintergrund gilt es immer wieder unsere kirchliche Praxis zu reflektieren und nachzudenken, wo sich Gewohnheiten eingeschlichen haben, die eigentlich längst wieder überholt sind. Was ist wirklich wesentlich, um Kirche zu sein?

In einer Geschichte wird von einem buddhistischen Mönch erzählt, der seine Schüler unterrichtet. Da kommt eine Katze und lenkt die jungen Schüler ab. Der Mönch nimmt sie auf seinen Schoß, um mit seinem Unterricht fortzufahren. Als die Katze am nächsten Tag wieder kommt, nimmt er sie wieder auf seinen Schoß und streichelt sie. Keine Spur mehr von Ablenkung. Als nach einiger Zeit die Katze stirbt, sucht man eine neue für den Mönch, denn inzwischen sind sich die Schüler sicher, dass zum Unterricht eine Katze gehört.

Wie viele buddhis­tische Katzen gibt es auch in unserer Kirche?

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.