Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

125 Jahre Obst- und Gartenbauverein Dornbirn

Vom Verein zur blühenden Gartenstadt

Dass Dornbirn den Beinamen „Gartenstadt“ mit Stolz trägt, liegt nicht zuletzt am regen Obst- und Gartenbauverein, dessen 125-Jahr-Jubiläum in der Inatura im Beisein von Bürgermeisterin Andrea Kaufmann gefeiert werden konnte. Obmann Oskar Piffer und Vizeobmann Karl Fischer konnten dabei mit Referent und „Riebelpapst“ Richard Dietrich nicht nur den Urenkel des Gründungsobmannes Maximilian Schmidinger, sondern auch dessen Enkel Annemarie Bösch, Siegfried Schmidinger und Erna Dietrich begrüßen. Ulrich Wendl hat die spannende Geschichte des Vereines, in dem sich 1889 14 entschlossene Männer zusammentaten, um in Exkursionen unter anderem die besten Möglichkeiten für den Obstbau in Dornbirn zu erkunden, in einer ansprechenden Festschrift aufgearbeitet.

Stadtarchivar Werner Matt stellte bei der von der Stubenmusik Dornbirn feierlich umrahmten Feier das der Schrift vorangegangene Forschungsprojekt über den ältesten Obstbauverein Vorarl­bergs vor. Mittlerweile sind auch zahlreiche Damen in der über 700 Mitglieder starken Vereinigung vertreten. So ist Helene Wohlgenannt Fachbeirätin für Blumen und unterstützt Hobbygärtner mit Fachkompetenz und Freude. Gratulationen zum hohen Vereinsjubiläum entboten die Dornbirner Landtagsabgeordneten Josef Moosbrugger und Christoph Winder, eine Gedenkminute galt dem kürzlich verstorbenen Fachbeirat Sigi Sohm.

Andrea Fritz-Pinggera

Drei Fragen an ...

1. Kann man auch ohne Garten Mitglied beim OGV werden?

Selbstverständlich. Wer Freude an Pflanzen, am richtigen Baumschnitt, am Herstellen von Kompost oder Pflege von Stauden hat, sich für einen Naschgarten interessiert und vieles mehr – der ist bei uns gut aufgehoben. Der Mitgliedsbeitrag beträgt nur 12 Euro und man kann an vielen interessanten Kursen kostenlos teilnehmen.

2. Gibt es auch junge Vereinsmitglieder?

Die Zahl steigt wieder an. Menschen zwischen 25 und 45, die in Wohnungen leben und ihre Balkone und Terrassen optimal bepflanzen möchten, stoßen in letzter Zeit vermehrt zu unserer Informationsplattform. Altes Wissen und moderne Kommunikation verbinden sich somit.

3. Warum engagieren Sie sich im Verein?

Ich bin selbst ein „junges“ Mitglied (lacht), weil ich erst seit drei Jahren dabei bin. Nachdem ich bei den „Clini-Clowns“ aufgehört habe, widme ich mich nun verstärkt meinem Garten und der Tätigkeit als Schriftführerin dieses Vereines.

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.