Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Hohe Erwartungen vor Messebesuch

Julia Schiechl (13) will sich auf der Ausbildungsmesse „i“ über Angebote und Wege informieren. Vom späteren Job hat sie schon Vorstellungen.

Die Wahl des passenden Berufs ist für die Jugendlichen oft keine leichte Angelegenheit. Das sehen auch Julia und ihre Mutter Claudia Schiechl so. Bereits vor den Herbstferien hat die 13-jährige Julia drei Tage in verschiedenen Betrieben geschnuppert. Die Eindrücke, die sie an diesen seitens der Schule organisierten Tage, sammelte fand sie sehr interessant. Aber die Zeit sei zu kurz gewesen.

In den drei Tagen war Julia Schiechl bei Mäser Technik, in der Tischlerei Lenz-Nenning sowie in der Bäckerei und Konditorei der Spar-Zentrale. „Am besten gefallen hat es mir bei Mäser Technik. Dort wurde mir am meisten erklärt. Und es war wirklich spannend, zu sehen, wie Metallteile mit Wasserstrahlen bearbeitet werden“, erzählt die Hauptschülerin und ist immer noch ganz begeistert. Sogar eine Laterne habe sie dort selbst anfertigen dürfen.

Weitere Details in Sachen Job will sie nun auf der Ausbildungsmesse „i“ in Erfahrung bringen. Die Messe wird vom 16. bis 18. November in Dornbirn über die Bühne gehen. Interessierten Jugendlichen wird es an den drei Tagen ermöglicht, verschiedene Berufe und Schulen kennenzulernen. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, auch mit Ausbildern und Lehrlingen in Kontakt zu treten.

Die Messe war bisher unter dem Namen „Bifo-Messe“ bekannt, und deren Konzept wurde nun komplett überarbeitet. Unter dem abgeänderten Namen Ausbildungsmesse „i“ ist in diesem Jahr ein vielfältiges Rahmenprogramm mit spannenden Vorträgen geplant.

Erlebniswelt. „Die Besucher erwartet eine Erlebniswelt, in der nicht nur 80 Lehrberufe präsentiert werden, sondern erstmals auch weiterführende Schulen ihre Angebote vorstellen“, sagt der Projektleiter Michael Moosbrugger. Ein Highlight der Messe sei sicher der Bundeslehrlingswettbewerb der Jungmaurer, der im Rahmen der „i“ ausgetragen wird.

Für die Jugendlichen ist es wertvoll, wenn sie von ihren Eltern und Bezugspersonen beim beruflichen Orientierungsprozess unterstützt werden und Rückhalt erfahren. Aus diesem Grund geht auch Claudia Schiechl (41) mit ihrer Tochter Julia zusammen zur Messe. „Für mich ist es wichtig, dass meine Tochter einmal einen Beruf ausübt, den sie gerne macht. Deshalb möchte ich mich mit ihr gemeinsam über die beruflichen Möglichkeiten informieren, die es derzeit in Vorarlberg gibt“, sagt Mutter Claudia.

Die Schülerin hat schon ganz konkrete Vorstellungen darüber, wofür sie sich am meisten interessiert – und natürlich auch davon, was ihr beim künftigen Beruf wichtig ist. „Besonders gut gefallen mir handwerkliche Aufgaben, aber auch die Arbeit im sozialen Bereich“, erzählt sie. Das kommt nicht von ungefähr. „Meine Mama ist Krankenschwester, und ich durfte sie schon ein paar Mal beim Arbeiten begleiten.“ Julias Wünsche für ihren zukünftigen Job: „Ich möchte mit netten Kollegen ­zusammenarbeiten. Und mein Gehalt soll gut und gerecht sein.“

Doppel-Besuch. Besucht wird die Messe nicht nur von Jugendlichen mit ihren Erziehungsberechtigten, auch für viele Schulgemeinschaften ist die Veranstaltung interessant. Und so wird Julia am Freitag zwei Mal zur „i“ gehen – am Vormittag mit ihren Klassenkollegen, am Nachmittag mit ihrer Mama.

Ausbildungsmesse

Die Vorarlberger Ausbildungsmesse „i“ bündelt vom 16. bis 18. November Informationen zu 80 Lehrberufen und zehn weiterführenden Schultypen unter dem Dach der Dornbirner Messe.

Organisiert wird die Messe von der Wirtschaftskammer Vorarlberg, Unterstützer sind das Arbeitsmarktservice Vorarlberg, das Land Vorarlberg und das Bifo (Beratung für Bildung und Beruf).

Geöffnet ist diese Messe am Donnerstag und Freitag von 9 bis 17 Uhr und am Samstag von 9 bis 15 Uhr. Eintritt und Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind frei.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.