Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

125 Jahre Vorarlberg Tourismus

Tourismusgeschichte

Tourismusdirektor Christian Schützinger.  Markus Gmeiner

Tourismusdirektor Christian Schützinger.  Markus Gmeiner

Im Jahr 1893 gründeten Vorarl­berger Wirtschaftstreibende den Landesverband für Fremdenverkehr. Sein 125-jähriges Bestehen feiert „Vorarlberg Tourismus“ auf ungewöhnliche Weise. Statt eines großen Fests gibt es in nächster Zeit eine abwechslungsreiche Veranstaltungsreihe: Sechs Museen arbeiteten dafür spannende Aspekte der Tourismusgeschichte auf.

„Zu verstehen, woher wir kommen, tut unserer Branche gut“, formulierte Tourismusdirektor Christian Schützinger bei der Jubiläumsfeier am Freitag in Lech. „Das ist ein gutes Fundament für die weitere Entwicklung.“

In Lech drehte sich am Freitag­nachmittag alles ums „Gehen am Berg“ – früher überlebensnotwendig, heute eine der beliebtesten Urlaubsaktivitäten in Vorarlberg. In die gleichnamige Ausstellung im Lechmuseum führten die Kuratorin Ingeborg Schmid-Mummert und Museumsleiterin Monika Gärtner ein. Bürgermeister Ludwig Muxel und der Direktor von Lech Zürs Tourismus, Hermann Fercher, begrüßten die Geburtstagsgäste herzlich.

Zu den Gratulanten zählten der langjährige Lecher Tourismusdirektor Hubert Schwärzler und seine Frau Isolde, die Hoteliers Peter Burger mit seiner Frau Brigitte, Klaus Hoch, Gerold Schneider und Gotthard-Seniorchefin Ida Walch. Auch die langjährige Löwen-Chefin Irmie-Marie Ritter-Sachs gratulierte, ebenso Roland Fritsch von Montafon Tourismus und Landtagsabgeordneter Christian Gantner.

Vom Wandern inspirierte Mode präsentierte Sonja Zimmermann vom Fashionlabel Lenai & Linai. Musikerin Lissie Rettenwander berührte mit ihrer Instant-Performance die vielen Gäste, darunter Inatura-Chefin Ruth Swoboda, Kommunikationsexpertin Karin Guldenschuh-Vonach und Marketingprofi Gerhard Vonach.

<p class="caption">Langjährige Wegbegleiter gratulierten zum 125-jährigen Jubiläum: Hubert Schwärzler, Klaus Hoch, Irmie-Marie Ritter-Sachs, Christian Schützinger und Peter Burger (v.l.).   Bernadette Otter (5)</p>

Langjährige Wegbegleiter gratulierten zum 125-jährigen Jubiläum: Hubert Schwärzler, Klaus Hoch, Irmie-Marie Ritter-Sachs, Christian Schützinger und Peter Burger (v.l.).   Bernadette Otter (5)

<p class="caption">Monika Gärtner und Hermann Fercher (Lech Zürs Tourismus).</p>

Monika Gärtner und Hermann Fercher (Lech Zürs Tourismus).

<p class="caption">Isolde Schwärzler (l.) und Ida Walch engagieren sich im Lechmuseum.</p>

Isolde Schwärzler (l.) und Ida Walch engagieren sich im Lechmuseum.

<p class="caption">Karin Guldenschuh-Vonach mit Gerhard Vonach.</p>

Karin Guldenschuh-Vonach mit Gerhard Vonach.

<p class="caption">Christian Gantner mit Brigitte Plemel (Vorarlberg Tourismus).</p>

Christian Gantner mit Brigitte Plemel (Vorarlberg Tourismus).

Drei Fragen an

1 Vorarlberg Tourismus gibt es seit 125 Jahren. Inwiefern haben sich die Aufgaben verändert?

Christian Schützinger: Es geht immer noch darum, den Tourismus zu fördern – allerdings unter anderen Aspekten. Während früher die reine Vermarktung im Vordergrund stand, ist heute das Ziel, den Tourismus im Sinne der Regionalität, Nachhaltigkeit und Vorarlberger Gastfreundschaft weiterzuentwickeln.

2 Warum heißt die Veranstaltungsreihe zum Geburtstag „Vom Überleben zur genussvollen Lebenskunst“?

Schützinger: Die heutigen Freizeitangebote waren früher Überlebenstechniken: Skifahren und Wandern dienten der Fortbewegung und dem Transport. Heute sind dies Aktivitäten, die die Gäste in Vorarlberg besonders schätzen und genießen.

3 Gefeiert wird bis Dezember – was steht noch auf dem Programm?

Schützinger: In Kooperation mit Museen widmen wir uns der Geschichte der Schutzhütten und der Arlbergbahn. Ein Kamingespräch dreht sich um die Errichtung einer Ferienkolonie am Bödele. Und abschließend wird die Skigeschichte anhand zweier Pioniere beleuchtet.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.